Manty sind in Russland sehr beliebt

мантышница мантоварка Mantytopf MantydampfgarerDer Mantytopf (Dampfgarer) ist ein mehrteiliger Kochtopf für die Zubereitung von Manty und anderen Gerichten mit Gemüse, Fleisch und Fisch über aufsteigendem Dampf.

Der Mantytopf besteht aus dem untersten Kochtopf, der mit Wasser befüllt wird, und mehreren Dampfeinsätzen übereinander. Die Anzahl der Dampfeinsätze ist unterschiedlich: zwischen einem und sechs. Je größer die Familie, desto mehr Dampfeinsätze werden benötigt und desto größer sollte der Mantytopf im Durchmesser sein.

Benötigen Lebensmittel höhere Gartemperaturen, wie z. B. Fleisch, werden diese im untersten Dampfeinsatz zubereitet. Im zweiten Dampfeinsatz kann Geflügel oder Fisch gegart werden; im dritten – Gemüse.

 
  

 

Manty nennt man das in Russland sehr beliebte, über Dampf gegarte asiatische Gericht: Teigtaschen, meist mit Fleisch gefüllt. Mantyrezepte gibt es sehr viele. Hier eines der einfachen:

Eiernudelteig:
400 g Mehl,
2 Eier,
50 ml Wasser,
Priese Salz

Alle Teigzutaten gut miteinander vermischen und zu einem weichen Teig, der nicht mehr an den Händen kleben bleibt, verkneten und anschließend in zwei Teile aufteilen. Beide Teile nacheinander dünn ausrollen und in 8 x 8 cm große Quadrate schneiden.

Füllung:
500 g Hackfleisch (aus Schweine-, Rind- oder Geflügelfleisch, oder halb und halb aus Schweine- und Rindfleisch),
1 Zwiebel (klein gehackt oder püriert),
1 große rohe Kartoffel (gerieben oder püriert),
Salz und Pfeffer,
etwas gehackte frische Petersilie nach Wunsch.

Alle Zutaten gut miteinander vermischen und verkneten.

So können Sie die Manty formen:

Der unterste Topf wird zu ca. 2/3 mit Wasser gefüllt. Darüber kommt der erste Dampfeinsatz, der mit Pflanzenöl gefettet wird, bevor Manty hineinkommen: nicht zu dicht nebeneinander, denn während des Garens werden sie etwas größer.

Nachdem alle Dampfeinsätze befüllt worden sind, bringt man das Wasser zum Kochen, reduziert das Feuer auf die mittlere Stufe und gart die Manty ca. 30 – 45 Minuten lang.

Besonders gut schmecken fertige Manty mit etwas zerlassener Butter.

Bleiben Manty für eine zweite Mahlzeit übrig, so kann man diese im Kühlschrank aufbewahren und anschließend in Butter, Butterschmalz oder Pflanzenöl von allen seiten kurz in der Pfanne anbraten.